Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Auch wenn Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimiziation = SEO) heute in aller Munde ist, wissen nur die wenigsten, was wirklich dahinter steckt. Gerade in diesen Bereich gibt es viele Unklarheiten, Mythen und populäre Wahrheiten, die leider öfter nicht den Tatsachen entsprechen. Zusätzlich kommt hinzu, dass sich die Bewertungskriterien durch Suchmaschinenbetreiber und insbesondere bei Google in kurzen Abständen teilweise dramatisch ändern, um Linkspammer und andere schwarze Schafe aussortieren zu können.

Prinzipiell unterscheidet man zwei verschiedene Arten von SEO, die OnPage bzw. die OffPage-Optimierung. Relativ einleuchtend ist die OnPage-Optimierung: Es handelt sich hier um Maßnahmen, die auf einer bestimmten Seite erfolgen, um den Anzeigerang innerhalb der Suche zu erhöhen. Dazu zählt typischerweise der Einbau von Wörtern, die besonders häufig gesucht werden (Keywords) oder das Anlegen von besonderen Seiten, die speziell auf gewisse Suchen ausgerichtet sind (Landingpages, Brückenseiten).

OffPage Optimierung beschäftigt sich mit Möglichkeiten außerhalb der eigenen Webseite, die ebenfalls den eigenen Suchrang erhöhen. Das sind normalerweise Links, die auf ihren Inhalt verweisen. Doch Vorsicht! Auch wenn die ursprüngliche Regel immer noch gilt, dass eine Seite wertvoller wird, je mehr Links auf sie gerichtet sind, so trifft das nur noch mit Einschränkungen zu. Dies ist nämlich nur dann der Fall, wenn die Seite, auf der der Link steht, selber einen gewissen Wert besitzt. Andernfalls kann der Effekt sogar negativ sein, der eigene Rang wird durch dubiose Anbieter gesenkt. Es gibt bereits Fälle, wo dieser Umstand dazu benutzt wurde, Konkurrenten gezielt abzuwerten. Dazu wird einfach massiv von Homepages, die als Linkspammer aufgefallen sind, auf seriöse Angebote verwiesen.

Grundsätzlich ermöglicht SEO nur, in Suchergebnissen weiter oben als andere gelistet zu werden. Da jedoch statistisch meist die ersten Treffer angeklickt werden, verbessert eine solche Platzierung die Akquise von Kunden enorm. Die Kosten für SEO hängen stark von individuellen Faktoren ab. Es sollte gründlich überlegt werden, wie man sich innerhalb eines bestimmten Zielpublikums einen Namen macht. Der Weg über SEO ist dabei zwar unverzichtbar, sollte aber mit anderen PR-Maßnahmen wie Online-Werbung kombiniert werden.